Zertifizierungen

Zertifizierung der CTA Ausbildung ermöglicht leichteren Übergang ins Studium

Die Dr. von Morgenstern Schulen in Braunschweig hat mit drei weiteren Schulen aus Deutschland als erste Schule den Ausbildungsgang CTA von der Zertifizierungsgesellschaft ASIIN zertifizieren lassen.

Alle Schüler, die ein vorgegebenes Leistungsniveau zum Abschluss ihrer Ausbildung erreichen, erhalten ein Zertifikat, das Leistungspunkte (EC-VET Punkte) bescheinigt, die an den Hochschulen direkt als ECTS Punkte anerkannt werden können.

Hiermit machen wir es unseren Schülern leichter, die in unserer hochwertigen Ausbildung erlangten Kenntnisse an den Hochschulen anerkennen zu lassen. Im Idealfall werden die ersten beiden Semester anerkannt und unsere Schüler können direkt ins dritte Semester einsteigen.
Dies ist z.B. an der befreundeten Hochschule Fresenius in Idstein möglich.

Link zur Hochschule Fresenius

Sehen Sie hier das Zertifikat

 

Schule ohne Rassismus

Die Dr. von Morgenstern Schule Braunschweig ist seit 2008

SOR-Schule und zählt damit zu den mittlerweile über 1.400 Schulen
in Deutschland mit über 1 Mio. Schülern, die sich diesem Projekt
verpflichtet fühlt.

In diesem Netzwerk verpflichten sich die teilnehmenden Schulen, nachhaltig und langfristig Projekte zu entwickeln, um Diskriminierungen und Gewalt, insbesondere Rassismus, zu überwinden.

Wir haben bisher folgende Projekte entwickelt:

2008: Auszeichnung als SOR – Schule und Unterstützung des
Projektes Liberia (Schule und Waisenhaus in Monrovia) durch Spendenaktion
und gemeinsamen multikulturellem Buffet.

2009/2010: Projekt „Moby Dick“
Inhalt: Vorbeugen von Diskriminierungen schon im Grundschulalter.
Zusammenarbeit mit einer 3. Klasse (mit Schülern mit über 50 % Migrationshintergrund) der benachbarten Grundschule Bürgerstraße in Braunschweig.
Einspielen von Alltagssituationen, in denen es um Diskriminierungen und
Mobbing geht. Die eingeübten Rollenspiele/Szenen wurden gefilmt und der daraus entstandene 20 minütige Film „Moby Dick“ in unserer Schule gezeigt.

2011/2012: Projekt „Augen auf“
Erstellung von Fotomosaiken mit Augen, Ohren und Mündern von allen Schülern, Lehrern sowie Schülern aus Liberia.
Ausstellung der Bilder in unserer Schule.

2013/2014: Projekt "Hand in Hand"
Plakataktion mit Schattenumrissen, die die Gleichheit aller symbolisiert mit hinterlegten Porträts, die die Individualität darstellen. Die Mitmachaktion "bunte Handabdrücke" förderte das Gemeinschaftsgefühl. Unterstützt wurde das Projekt zudem von Pfarrer Francis aus Vechelde, der für ein Schulprojekt in Indien warb, für welches Schüler, Lehrer und Geschäftsführung Geld spendeten. "Hand in Hand" arbeiten, lernen und leben!


Wir freuen uns, Isabel Edvardsson (u.a. Tanzweltmeisterin) als unsere Schulpatin gewinnen zu können.